Jahreswechsel 2016

1. Notwendige Arbeiten zum Jahreswechsel - Kontenstamm anlegen - Übernahme der Anfangsbestände - Anlegen von Kassen- und Bankbüchern - Einstellung der Belegnummern in den Buchungsmasken und im Faktura Modul 1.1. Kontenstamm anlegen Die Anlage des Kontenstamms erfolgt über den Menüpunkt: Finanzbuchhaltung Kontenstamm übernehmen Dabei sind folgende Checkboxen zu aktivieren: - Vorjahreskontenplan - Konten - Kennzahlen - Steuerschlüssel - KoSt - KoTr - Planzahlen Dann kön...

SEPA Verfahren anpassen für Lastschriften und Überweisungen

Seit Februar 2016 ist die Angabe der BIC im Zahlungsverkehr innerhalb Deutschlands nicht mehr notwendig. Für die Erstellung entsprechender SEPA- Dateien stellen Sie bitte in - Einstellungen > Einstellungen > Reiter SEPA das entsprechende Datei -Format ein Bei den Mitgliedern ist nur noch die Angabe der IBAN erforderlich

Sollstellungen - Auswertungsmöglichkeiten

Mitgliederlisten Auswertungsmöglichkeit für Sollstellungen Auf dieser Sollstellungsliste werden sowohl die bereits ins Soll gestellten, sowie die noch nicht ins Soll gestellten Verträge, verteilt auf 12 Monate ausgegeben. Einrichtung der Verträge Vertrag Beginn 01.09. das Feld Monat ab ist leer. - Es wird die Sollstellung im ersten Jahr für Monat 09 erzeugt, im Folgejahr wie bisher für Monat 01 Vertrag Beginn 01.09. das Feld Monat ab ist mit 09 gefüllt. - Es wird die Sol...

Auswertungsgenerator optimieren

Einführung Für Kunden, die mit großen Datenmengen arbeiten und viele umfangreiche Auswertungen aus der Adressverwaltung benötigen, wurden Änderungen für den Auswertungsgenerator programmiert. Voraussetzung für die Änderungen der Einstellungen ist eine umfassende Kenntnis der Linear Datenbank und das Wissen welche Datenbankfelder im Einzelnen genutzt werden. Die Einstellungen werden benutzer- und mandantenübergreifend vorgenommen und wirksam. Bearbeitung der Stammdaten Öffnen Sie eine...

Passwort Richtlinien

Einstellungen Einstellungen für die Passwort Richtlinien erfolgen auf der Linear Administratorebene - Die Passwörter müssen verschlüsselt werden - Sobald die Programmeinstellungen auf „Komplexes Passwort“ gesetzt werden, wird die Mindestlänge für das Passwort 8- stellig, die Verwendung von Groß- und Kleinbuchstaben und Sonderzeichen werden zur Pflicht. Unter dem Reiter Programmeinstellungen können der Gültigkeitszeitraum und die Anzahl der Fehlversuche zur Eingabe des Passwortes ang...

Automatisierte Passwortänderung

Der Linear User kann zur Eintellung eines neuen Passwortes gezwungen werden. Anmeldung als linear Administrator am System Unter dem Reiter Programmeinstellungen stellen Sie dazu die Option Passwort ändern durch Eingabe der Tage für die Gültigkeit des Passwortes ein.

Einstellung des tmp Verzeichnisses für Netzwerkbetrieb und Terminal Server

Anmeldung als Linear Administrator am System Die Einstellung für die TMP Verzeichnisse erfolgt unter dem Linear Administrator Login. Der Pfad unter dem das benutzerabhängige TMP Verzeichnis abgelegt wird, kann 1. benutzerabhängig eingestellt werden 2. als globale Einstellungen über die SysDBAdo.ini 3. im Windows Standard Benutzer Verzeichnis Checkbox TMP Verzeichnis aktivieren Die Checkbox „Tmp-Verzeichnis aktivieren“ unter dem Reiter Programmeinstellungen muss aktiviert werden...

Beitragsverwaltung und Verträge

Fälligkeiten Beiträge In der Beitragserfassung haben Sie die Möglichkeit die Fälligkeiten für die Beiträge je Sollstellungszeitraum festzulegen. Mit Klick auf den Button Fälligkeiten festlegen öffnet sich das Fenster, in welchem Sie die Fälligkeit für den Beitrag festlegen. Der Zeitraum ist nicht änderbar, da er anhand des Sollstellungszeitraums festgelegt wird. In dem Feld Fällig zum öffnet sich mit Klick auf den Pfeil in dem Feld der Kalender zur Auswahl des Fälligkeitsdatum. Sie können da...

Übersetzungstool für die Linear Software

Einrichtung - Ausgeliefert werden folgende Dateien und Verzeichnisse: - Poedit-1.6.9-setup.exe - locale - Das Verzeichnis „locale“ muss im Stammverzeichnis der Linear Software auf dem Server abgelegt werden. - Auf dem Arbeitsplatz, des Anwenders, welcher die Übersetzung anpassen soll muss die „Poedit-1.6.9-setup.exe“ installiert werden. Diese Datei muss an jedem Arbeitsplatz einmal ausgeführt werden. - Die Anzeige des Programms kann benutzerabhängig auf die Sprache Englisch angepa...

Daten-Reimport

1. Daten-Reimport Vor jedem Reimport führen Sie bitte eine Datensicherung durch. 1.1. Folgende Felder werden berücksichtigt hAdrNr Anrede Firma1 Firma2 Anrede Titel Vorname Nachname Strasse PLZ Ort Land Telefon Telefon 2 Telefon 3 (E_Mail) KennungM1 (Interesse) KennungM2 (Diverses) Kennu...

Administration der Linear Benutzerrechte über die MS Active Directory

Stammdaten erfassen / Einstellungen Folgende Programmeinstellungen müssen als Linear Administrator ausgeführt werden. - Aktivierung der Checkbox „Windows-Benutzer überprüfen“ - Benutzerechte aktivieren In den erweiterten Benutzerrechten muss ein Benutzer als Administrator angelegt werden. Neuer Linear Benutzer Der neue Windows Benutzer meldet sich zum ersten Mal mit seinem Windows Benutzernamen an Linear an. Er bekommt beim ersten Anmeldeversuch an Linear ein Informationsfen...

Dublettenbereinigung Prüfprogramm

Dubletten.exe Linear liefert ein separates Tool zur Bearbeitung und Bereinigung von Adressdubletten aus. Das Tool heißt Dubletten.exe und muss im Hauptverzeichnis der Linear Vereinsverwaltung (https://www.linear-software.de/mitgliederverwaltung/vereinsverwaltung) abgelegt werden. Der Aufruf erfolgt über eine Verknüpfung auf dem Desktop. Die Auswahl für die Suche nach Dubletten kann entweder für Personen (Vornamen, Nachnamen) oder Firmen/Institutionen (Firma1, Firma2, Firma3) vorgenommen we...

IBAN/BIC

Was ist IBAN? IBAN (International Banking account number / Internationale Bank Konto Nummer) ist in Deutschland eine 22-stellige Nummer, die die bisherige Kontonummer ersetzen wird. Wie lang ist die IBAN Nummer, es wird einmal von 32 einmal von 22 Stellen geschrieben? Die IBAN Nummer kann maximal aus 34 Ziffern bestehen und ist national unterschiedlich Die IBAN Nummer wird in Deutschland 22 stellig dargestellt Die ersten 2 Ziffern geben das Länderkennzeichen an DE Die 2 stellige Prü...

Zimmerbelegung in der Ressourcenverwaltung

In der Ressourcenverwaltung (https://www.linear-software.de/seminarverwaltung/ressourcenverwaltung) können Sie die Stammdaten der Zimmer frei definieren. Es können beliebig viele Zimmer hinterlegt werden. Die Anzahl der Betten ermöglicht bei der Buchung der Personen auch die Zimmer entsprechend zu belegen. Die Hinterlegung von Feiertagen, Zuständigkeite, Gruppierungen, usw. ist ebenfalls möglich. Mit Doppelklick auf das entsprechende Zimmer können weitere Personen den Zimmern zugeorndet werden...

Sollstellungsfreie Zeit in Verträgen

Achtung !!! Gilt nur für monatliche Beiträge Es besteht die Möglichkeit, einem gültigen Vertrag einen sollstellungsfreien Zeitraum zu zuweisen. Der Vertrag muss nicht extra beendet werden wenn für einen befristeten Zeitraum ein vom Vertrag abweichender Beitrag oder ein beitragsfreier Zeitraum mit dem Mitglied verabredet wird. Dazu klickt man in dem Vertragsfenster auf den Button „Sollstellungsfreie Zeit“ Es öffnet sich ein weiteres Fenster in dem der Grund und der Zeitraum für die Ver...

DATEV Export mit Einzelbuchungen

Die Datev Schnittstelle (https://www.linear-software.de/finanzbuchhaltung/datev-schnittstelle) besteht aus mehreren Dateien die Ihnen alle zusammen einem Ordner mit dem Namen Datev übermittelt werden. Nachfolgend wird die Einrichtung und die Ausführung der Datev Schnittstelle beschrieben: 1. Der Ordner Datev muss in das Linear Hauptverzeichnis auf den Server kopiert werden. 2. In dem Linear Hauptverzeichnis auf dem Server befindet sich eine Datei mit dem Namen SysDBAdo.ini. 3. Diese Da...

Jahreswechsel Tipps und Tricks

1.1 Notwendige Arbeiten zum Jahreswechsel 1.Kontenstamm anlegen 2.Übernahme der Anfangsbestände 3.Anlegen von Kassen- und Bankbüchern 4.Einstellung der Belegnummern in den Buchungsmasken und im Faktura Modul 1.2 Kontenstamm anlegen Die Anlage des Kontenstamms erfolgt über den Menüpunkt: Finanzbuchhaltung >Kontenstamm übernehmen Dabei sind folgende Checkboxen zu aktivieren: - Vorjahreskontenplan - Konten - Kennzahlen - Steuerschlüssel - KoSt - KoTr ...