Mahnungen - Übergebene Daten an die Formular

Avatar image
May 25 (10 months ago)
Dirk Hülsekopf wrote
Rene Turowski
schriebMai 21 (4 Tagen)
Guten Tag,

Seit einigen Tagen kämpfe ich leider wieder mit den Mahnwesen. Das Hauptproblem ist, dass nicht alle Daten des Adressdatensatzes übergeben werden.
Sinnvoll währe es, alle verfügbaren Daten zu übergeben.
Der Adresszusatz fehlt z.B. bei der Ausgabe in Word und bei der RTM Version.
Hauptgrund, warum ich dieses benötige ist, bei Minderjährigen muss ich für eine wirksame Mahnung die Gesamtschuldner sprich Erziehungsberechtigten anschreiben, und nicht das Mitglied selbst. Im Moment habe ich keine Möglichkeit gefunden die gesetzlichen Vertreter anzuschreiben, weder als Doc noch via RTM, was leider immer eine manuelle Anpassung der Anschrift und der Anrede nach sich zieht. Das Feld "Briefanrede/Einzelschreiben" ist leider keine Alternative, da wir auch je nach Situation das minderjährige Mitglied anschreiben dürfen. Bis jetzt hatten wir das Feld Firma missbraucht. Da dieses jetzt aber bei dem Verwendungszweck bei Sepa als Mitgliedsname verwendet wird, geht dies nicht mehr.
Es könnte gerne auch ein Feld wie: "Abweichender Empfängername" hinzugefügt werden.

Bei den Mahnungen per Word währe es schön auch eine Variante mit anders aufgebauten Listen der offenen Posten auszugeben.
Die Vertragsnummer benötige ich nun gar nicht. Dafür hätte ich aber gerne den Zeitraum wie 12/2017. Da könnte es ja verschiedene Wordvorlagen geben, welche über den Serienbrief die Liste nehmen, welche für das Formatierungsscript der Liste passt.
Ich kann nur meinen Wunsch mal nennen:
Beitragsname; Zeitraum; Originaler Betrag; Bezahlt; Offen.
Perfekt währe bestimmt eine Konfigurationsmöglichkeit innerhalb der Vereinsverwaltung.

Bei den Mahnung per RTM scheitert es im Moment vor allem an zwei Problemen. Sonst würde es schon fast perfekt funktionieren,
Das nicht alle Felddaten des Adressdatensatzes übergeben werden, hatte ich ja schon erwähnt. Am besten alle Felder übergeben. Wer sich die RTM-Vorlage anpasst (Achtung an alle, immer unter neuen Namen speichern) sucht sich schon die Felder, die er braucht aus MgAdr.
Der größte und echte Fehler ist leider, dass die Gesamtsumme aus dem Feld BDEPipelineMahn.Betrag gebildet wird. Die Summe muss aber aus dem Feld BDEPipelineMahn.Offen gebildet wird. Hat ein Mitglied nur einen Teil überwiesen stimmt die Summe nicht mehr. Ein Wunschfeld bei der BDEPipelineMahn währe der schon gezahlte Betrag. Da ich Variablen in dieser Version nicht mit Rechenfunktionen belegen kann, kann ich diese Zahl leider nicht berechnen.

Beiden Mahnvarianten gleich ist am Ende nur noch. Warum wird der Beitragsname beim Mahnwesen schon vor der eigentlichen Ausgabe auf 20 Zeichen gekürzt. Ideal währe es in der vollen Länge auszugeben (Bei der RTM Variante kann man im Designer Charwrap und Wordwrap verwenden). Bei der Wordvariante sollte beim Weglassen der Vertragsnummer locker Platz für 40 Zeichen sein aber mindestens 30 Zeichen. Bei uns wird leider aus "Beitrag Doppelstarter" -> "Beitrag Doppelstar".

Vielleicht kann man ja das Eine oder Andere relativ einfach korrigieren. Zumindest die Summe auf die noch offenen Beträge ändern und das Feld Adresszusatz ausgeben.

Vielen Dank im Voraus
Rene Turowski

Verwendete Version: Linear Vereinsverwaltung Premium 2018 Version 11.3 unter Windows 10 mit Office 2016
New
0 votes
Vote
Reply